Blog

layday news

Jun 2023

RECAP SURFERSWEEK 2023 – KLEINE WELLEN? KEIN PROBLEM!

Da die Wellenlage dieses Jahr leider etwas zu wünschen übrigließ, war die SURFERSWEEK 2023 wohl eher ein SURFERSDAY und sechs LAYDAYS. Aber davon ließen wir uns nicht beeindrucken, denn es gab viel zu erleben, auch ohne große Wellen.

Die SURFERSWEEK 2023, organisiert von wavetours und layday layday, ist vorüber. Zwischen GERMAN OPEN und vielen anderen Events blicken wir zurück auf einen Tag mit kleinen Wellen und eine Woche voller Emotion, Spaß und guter Stimmung. Wir schwelgen schon jetzt in schönen Erinnerungen und freuen uns auf die SURFERSWEEK 2024! Auch du willst in Erinnerungen schwelgen oder dir den VIBE der SURFERSWEEK 2023 mal genauer ansehen? Alle Bilder vom Event gibt es nun auf der SURFERSWEEK Website!

Von Anfang an:

Alles begann am Samstag, den 27.05.2023, als bei Sonne und 24 Grad die ersten Reisebusse in die Belambra Anlage in Seignosse rollten, mit an Board: Surfbretter und hochmotivierte Gäste! Es ist zwar erst die zweite Edition der SURFERSWEEK, aber trotzdem: Mit genau fünf Teilnehmenden mehr als im letztes Jahr wurde mit 1205 Leuten vor Ort ein Besucherrekord aufgestellt!

GERMAN OPEN – Längster Contest-Tag eines deutschen Surf-Events

Ein Highlight der SURFERSWEEK war, neben all den Abendveranstaltungen, die GERMAN OPEN, der Surfcontest, bei dem in den Kategorien Open Women und Men um den Titel des German Open Champ gesurft wird.

Doch auch wenn uns der Forecast einen kleinen Strich durch die Rechnung machte, ließ sich das Contest-Team nicht beirren, reagierte blitzschnell und entschied sich, die 2. GERMAN OPEN an dem einzigen Tag durchzuziehen, der immerhin ein bisschen Wellen versprach, direkt am Sonntag. Ein großes Danke an alle Teilnehmenden, dass sie so spontan abgeliefert haben.

Mit Surfer:innen wie Tim Elter, Arne Bergwinkel, Finn Springborn, Yvonne Hoffmann und Zoé Levit war die Spannung trotz mittelmäßiger Bedingungen garantiert! Herzlichen Glückwunsch an Victoria Backhaus und Arne Bergwinkel, die den Contest am Abend um 20:30 Uhr für sich entscheiden konnten! Alle Heat-Ergebnisse gibt es hier.

Von Surfskaten bis Surfyoga – Was sonst noch abging

Die gute Stimmung trotzte jeglicher Wellenlage, denn die SURFERSWEEK ist so viel mehr als die GERMAN OPEN! Wer trotz der Bedingungen motiviert war, sein Surfen zu verbessern, konnte beim Surfskate-Training von Kanoamitmachen, und wer sich ein bisschen auf die hoffentlich etwas wellenreichere Saison vorbereiten wollte, hatte die Möglichkeit, beim Surfyoga mit Zoé im Zauberwald Körper und Geist auf eine Wellenlänge zu bringen.

Außerdem stand noch das Roundnet Turnier auf dem Plan, mit 128 Teilnehmenden, durchgeführt vom 1. Roundnet Verein Köln. Nach etwas unbeständiger Wettervorhersage und Regen fand das Finale schließlich doch bei strahlendem Sonnenschein statt. Herzlichen Glückwunsch an alle Teams!

Wer Lust auf bisschen Second Hand Shopping hatte, konnte beim Surfflohmarkt vorbeischauen, dort gingen die SURFERSWEEK Merch Hoodies schneller weg, als nachgelegt werden konnte. (Übrigens: neue Hoodies und Shirts sind bereits nachgeordert und bald hier im Online Shop erhältlich.)

Für die Leute, die es Abends etwas entspannter angehen und von den nicht vorhandenen Wellen träumen wollten, fand Mittwoch Abend die Movie Night mit der Ocean Filmtour statt. Um ein Statement in Sachen Nachhaltigkeit zu setzen, veranstaltete die Surfrider Foundation und der layday Surfclub e.V. einen Beach Clean-Up, bei dem insgesamt elf Säcke Plastik vom Strand gesammelt wurden.

SURFERSWEEK nach Sonnenuntergang

Nachts verwandelte sich die Eventhalle zu einem Festivalgelände!
Los ging es mit den alten Legenden “Bluefunkt”, (wer ein paar Saisons in Moliets verbracht hat, kennt sie sicher aus dem L’Open), die der SURFERSWEEK nach letztem Jahr einmal mehr die Ehre erwiesen und mit altbekannten Coversongs für ausgelassene Stimmung sorgten!

Den Abend danach folgte Niko Schicketanz. Auch zum zweiten Mal auf der SURFERSWEEK schaut er zurück:

„Ich fand es dieses Jahr genauso großartig wie letztes Jahr. Die Location ist super schön, die Menschen sind sehr gut drauf und wie man vielleicht ein bisschen an meiner Stimme hört, können sie sehr gut mitschreien und Party machen. Es ist irgendwie der perfekte Mix aus, sich tagsüber treffen und Sport machen und abends liegen sich alle in den Armen und singen irgendwelche 90er Jahre Lieder! Vor allem The Night of the Champs war total super! Um kurz nach 12 habe ich die Halle noch nie so voll gesehen. Das war ne super Party!“

Weiter ging es mit Juggernauts on Titan, die das Publikum wie wild verzauberten.

„Die Show war fьr uns wirklich unglaublich! Die Crowd ist so krass mitgegangen und hat uns von Sekunde eins einfach durch den Abend getragen. Von selbstgebastelten Schildern bis Moshpit war alles dabei. Den Abend werden wir so schnell nicht vergessen! Vielen Dank an alle, die da waren und auch nochmal einen riesen Dank an das gesamte Team der SURFERSWEEK, dass ihr diese grandiose Woche mцglich gemacht habt.“

Ein ganz besonderer Gast war Solvane, der mit seiner Familie anreiste. David, alias Solvane, der sonst auf Festivals wie unter anderem dem BURNING MAN auflegt, hat das Publikum der SURFERSWEEK absolut mitgerissen.

„Die Stimmung war der Hammer, das hätte ich gar nicht erwartet. Es ist immer besonders, wenn man so positiv überrascht wird. Es gab ‘nen super coolen Vibe, ganz harmonisch. Alle waren irgendwie sehr supportive, auch Leute die man nicht kennt. Das kenne ich aus meinem Alltag sonst nicht, das war total geil! Ein sehr dankbares Publikum! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!“

Krönender Abschluss mit der Night of the Champs

Ihren Abschluss fand die SURFERSWEEK mit der Night of the Champs, wo Kanoa Surfboards verlost und die Gewinner:innen der GERMAN OPEN und des Roundnet Turniers gebührend gekrönt wurden.

Wir freuen uns auf die SURFERSWEEK 2024:

Yaz, schon zum zweiten Mal auf der SURFERSWEEK, ist happy:

“Nichts macht die flat-days so erträglich wie die guten Vibes, die entspannten Leute & Sport am Strand. Beach-Raves, Tanzen bis in die Nacht & skinny dipping im Atlantik – unvergesslich & schon voller Vorfreude auf Surfersweek 24!”

Auch Jens Unger, einer der beiden Veranstalter der SURFERSWEEK, ist begeistert:

„Ich glaube, dass die Leute im Vergleich zum letzten Jahr eine deutliche Verbesserung gesehen haben, sowohl organisatorisch als auch vom Vibe und der Stimmung her. Das ganze Team ist extrem gut zusammen gewachsen und es war total geil, mit allen zu arbeiten. Die haben dafür gesorgt, dass die SURFERSWEEK so ist, wie sie ist. Ich bin mordszufrieden mit der ganzen Nummer! Ich denke, der Stress, der Schweiß und die ganze Arbeit, die wir da reingesteckt haben, haben sich mehr als gelohnt. Da können wir nächstes Jahr anknüpfen!“

Danke auch an alle Gäste, die mit Beachraves und kreativen Ideen wie einem Wasserrutschen-Wettrennen oder einem Bungalowpostboten (der in einem gelben Hemd und mit Trompete Briefe von Bungalow zu Bungalow brachte) für eine unglaubliche Stimmung gesorgt haben. Alle Bilder der Woche findet ihr online in den Galerien der jeweiligen Eventhighlights auf der Website.

Cheers & bis nächstes Jahr!

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Bleib auf dem neusten Stand

Abonniere unseren Newsletter und lass dich über unsere neuesten Nachrichten und Produkte informieren. Du kannst den Newsletter jederzeit kostenlos abbestellen.

Über Uns

Gegründet im Jahr 2015 auf der N10 auf dem Rückweg von Südfrankreich. Die Idee war einfach: we turn laydays into great days!

Podcasts

A-Frame Surfpodcast

Wir sprechen mit spannenden Persönlichkeiten aus dem Surfsport: Surfen, Rapid Surf, SUP und Foilsurfing. Alle zwei Wochen donnerstags.

Layday Grooves

Um deine Laydays noch besser klingen zu lassen, haben wir Layday Grooves erfunden. Unsere Tracks sind alle von verschiedenen DJ's gemacht.

Folge uns bei Instagram

Besuche unser Profil